teaser

Strände auf Korsika

Mehr als 1000 Kilometer Strand hat Korsika seinen Urlaubern zu bieten. Bevorzugt von Familien mit Kindern wird eindeutig die Ostküste mit seinen kilometerlangen weißen Sandstränden, die flach ins Meer übergehen. Ganz anders sieht es an der Westküste Korsikas aus. Die starke Brandung und der meist aus Kies bestehende Strand, der steil ins Meer abfällt, laden nicht unbedingt zum Baden ein, sind aber bei FKK Anhängern sehr beliebt. Vereinzelt gibt es aber auch hier sehr schöne Sandstrände z.B. bei Calvi, Ile Rousse und Propriano. Die Südküste verfügt wiederum über herrliche Strände z.B. der Plage de Palombaggio südlich von Porto Veccio, der als beliebtester der Insel gilt. Zauberhafte Buchten laden zum Sonnen unter Palmen ein. Das landschaftliche Bild wird lediglich unterbrochen von den Kreidefelsen in Bonifacio. Zum Schluss noch ein kurze Zusammenfassung der schönsten Strände und ihre Lage.

Ostküste: von Bastia bis Fautea kilometerlange Sandstrände z.B. Costa Serena oder Costa Verde

Westküste: Stein-, und Kiesstrände mit einigen Ausnahmen z.B.Plage de Chiuni nördlich von Cargese oder Plage de Calvi an der Nordwestküste

Südwesten: feiner weißer Sandstrand z.B. Plage de Augusta

Südküste: Sandstrand z.B. Strand von Favone, Fautea oder Saint Cyprien